10.2018

VOR-SIHH – H. MOSER & CIE. PRÄSENTIERT SEINEN ALL-TERRAIN-TOURBILLON AUS STAHL

Ein fliegendes Tourbillon mit Doppelspirale und einer Gangreserve von 3 Tagen, entworfen für absolute Alltagstauglichkeit, in einem bis 120 Meter wasserdichtem Edelstahlgehäuse: die Pioneer Tourbillon von H. Moser & Cie. kann als eines der wenigen Tourbillons äußerst elegant in jeder Situation getragen werden. Für diese sportliche Neuinterpretation des Tourbillons verschmilzt H. Moser & Cie. erneut verschiedene Stile miteinander und schafft eine entschieden moderne und zeitgemässe Version der traditionellen Komplikation par excellence.

Die Pioneer-Kollektion überzeugt mit ihrem kühnen und modernen Look – Ausdruck von Pionier- und Abenteuergeist – und einem starken Design, das an die industrielle Welt erinnert. Das mit einem gewölbten Saphirglas versehene Gehäuse weist an den Seiten strukturierte Bereiche auf – eine moderne Neuinterpretation der aussergewöhnlichen nicht-geometrischen Formen, welche die Flanken anderer Modelle von H. Moser schmücken. Die gleiche Struktur ziert auch die mit dem Buchstaben «M» gravierte Schraubkrone. Das widerstandsfähige und bis 120 Meter wasserdichte 42,8-mm-Edelstahlgehäuse schützt das komplizierte Herz der Pioneer Tourbillon. Das Manufakturkaliber HMC 804 mit automatischem Aufzug ist hinter der skelettierten Brücke des Minutentourbillons zu sehen. Für den Antrieb des Uhrwerks überträgt die Schwungmasse die Energie über einen bidirektionalen Klinkenaufzug auf das Federhaus. Dies verkürzt die zum vollständigen Aufziehen der Uhr erforderliche Zeit. Die skelettierte Schwungmasse aus massivem 18-karätigem Rotgold gibt den Blick auf den darunterliegenden Mechanismus frei.

Das Kaliber HMC 804, ein ausgeklügeltes Wunderwerk, ist mit einer unternehmensintern entwickelten und hergestellten, flachen Doppelspirale ausgestattet. Dank den beiden aufeinander abgestimmten Spiralen wird die Wirkung der Schwerkraft auf jede der Spiralen bei der Ausdehnung ausgeglichen, was Präzision und Isochronismus im kontinuierlichen Streben nach Perfektion merklich verbessert. Ausserdem reduzieren die beiden Spiralen die normalerweise bei einer einzigen Spirale auftretende Reibung, was den Isochronismus optimiert. Und schliesslich ist das Tourbillon als austauschbares Modul konzipiert, das mit einem einfachen «Plug-and-Play-System» unabhängig vom Uhrwerk zusammengebaut und reguliert wird, was die Wartung vereinfacht. Das Ergebnis ist ein Tourbillon, das besser an die Bedürfnisse der Träger im frühen 21. Jahrhundert angepasst ist, für eine moderne Ära, in der wir von der Arbeit ins Fitnessstudio, dann nach Hause zu Familie und noch mehr Aktivitäten eilen und uns nur wenig Zeit zum Entspannen bleibt. Die Pioneer Tourbillon verbindet Stil und Praxistauglichkeit und wird diesen neuen Anforderungen perfekt gerecht.

Die Pioneer Tourbillon wird von dem faszinierenden mitternachtsblauen Fumé-Zifferblatt von H. Moser geschmückt. Dank der lumineszierenden Punkte auf dem Kranz und der mit Superluminova® ausgefüllten Zeiger kann die Uhrzeit sowohl bei Tag als auch bei Nacht abgelesen werden. Für das Armband hat H. Moser & Cie. schwarzes Alligatorleder gewählt, was die elegante und zeitlose Ausstrahlung dieses Modells weiter unterstreicht. Die Pioneer Tourbillon ist eines der neuen Produkte, die beim Genfer Uhrensalon SIHH 2019 im Januar präsentiert werden, sie ist jedoch bereits ab Oktober 2018 erhältlich.

Der unverwechselbare H. Moser Stil kühner Haute Horlogerie.

 

PIONEER TOURBILLON - TECHNISCHE MERKMALE