ENDEAVOUR FLYING HOURS

Wer innovativ sein will, muss sich selbst Herausforderungen setzen. Erstmals in ihrer Geschichte hat die Manufaktur H. Moser & Cie. ihre Methoden zur Zeitanzeige neu überarbeitet und ein neuartiges, scheibenbasiertes Anzeigesystem entwickelt. Inspiriert ist dieser Mechanismus von den Planetensystemen, die zur Geburt der modernen, eigenständigen Uhrmacherkunst geführt haben. Aus einem technischen Ansatz, der den eleganten, dezenten Stil von H. Moser & Cie. unvermindert beibehält, ist ein ausserordentlich raffinierter Zeitmesser entstanden. Die Endeavour Flying Hours ist ein bedeutsamer Schritt für H. Moser & Cie. Das bemerkenswerte Modulsystem basiert auf dem hauseigenen Automatikkaliber HMC 200, das für die Entwicklung des Kalibers HMC 806 modifiziert wurde.

Referenznummer
1806-0200
Gehäusematerial
18-karätiges Weissgold
Zifferblattfarbe
Funky Blue Fumé – 1 zentrale Scheibe aus Saphirglas für die Minuten und 3 gestanzt gearbeitete Scheiben für die Stunden
Gehäuseboden
Saphirglas
Variationen
 -
1806-0200_base
Technische Spezifikationen :

Limitierte Auflage von 60 Exemplaren
Gehäuse

– Durchmesser: 42 mm – Höhe: 12,3 mm
Uhrwerk
– Manufakturkaliber HMC 806 mit automatischem Aufzug, entwickelt von HAUTLENCE und H. Moser & Cie.
– Gangreserve von mindestens drei Tagen
– 21‘600 A/h
– Straumann© Spirale
– Automatischer bidirektionaler
– Klinkenaufzug
Funktionen
– Planetarische
– Anzeige der Stunden und Minuten
Armband
– Graues Alligatorleder im Camouflage-Look