ENDEAVOUR

VENTURER

PIONEER

01.2017

EINE EXQUISITE UHR: DIE VENTURER SMOKY SAPPHIRE VON H. MOSER & CIE.

Diamanten und Saphire bilden einen funkelnden Kreis und erwecken die Venturer Smoky Sapphire zum Leben. Sorgfältig ausgewählte Saphire in Blautönen, welche zum Rand hin dunkler werden, bedecken das Zifferblatt dieser aussergewöhnlichen Uhr. Für diese exquisite Neuinterpretation der Nuancen des berühmten Fumé-Zifferblatts hat sich H. Moser & Cie. für Edelsteine mit Brillantschliff entschieden.

Bezaubernd, faszinierend: die Venturer Smoky Sapphire ist eine einmalige und schillernde Neuinterpretation der berühmten Fumé-Zifferblätter von H. Moser & Cie., die ein wesentliches Designmerkmal des Unternehmens sind. Nur die schönsten Saphire wurden ausgewählt, um auf dem Zifferblatt einen eindrucksvollen abgestuften Farbeffekt zu erzeugen. Auf Lünette, Bandanstössen und Gehäuseseiten zeichnen Diamanten die klaren, minimalistischen Linien der Venturer-Kollektion, die von den historischen Taschenuhren von H. Moser & Cie. und den in den 1960er-Jahren typischen konvexen Formen inspiriert ist, weich.

Unter dem gewölbten Saphirglas betont das funkelnde Zifferblatt die besonders filigranen Linien der Lünette. 2015 führte H. Moser & Cie. die Concept-Uhrenlinie ein, die sich von dem aktuellen Trend der Uhrenindustrie, zunehmend Logos und andere Marketinginstrumente einzusetzen, distanziert. Wie die Uhren dieser Linie ist auch die Venturer Smoky Sapphire weder mit Indizes noch Logo versehen. Der Fokus liegt auf der Uhr selbst, die Edelsteine, die sie zieren, sind Werbung genug und stellen Unverkennbarkeit sicher.

Im Herzen dieser Uhr, unter dem hypnotisierenden blauen Zifferblatt, schlägt das Manufakturkaliber HMC 327 mit Handaufzug.

Wie bei allen neuen, ab 1. Januar 2017 angefertigten Modellen wird das Zifferblatt dieser Uhr nicht das Swiss Made-Label tragen, da der Schaffhauser Manufaktur, deren Kreationen zu über 95% Schweizerisch sind, das Label nicht streng genug ist.