ENDEAVOUR

VENTURER

PIONEER

SWISS ALP WATCH

HERITAGE

VENTURER TOURBILLON DUAL TIME,
Rotgold, Rotgold-Fumé-Zifferblatt

Die Venturer Tourbillon Dual Time mit dem Automatikkaliber HMC 802 ist mit der besonderen Anzeige von zwei Zeitzonen, die verborgen werden kann, wenn sie gerade nicht benötigt wird, sowie der einzigartigen Moser Minutentourbillonbaugruppe ausgestattet. Die filigrane Ausführung des Zifferblatts unterstreicht das auswechselbare Moser Tourbillon, das unter der skelettierten Brücke zu sehen ist.

Referenznummer
2802-0400
Gehäusematerial
Rotgold
Zifferblattfarbe
Rotgold-Fumé
Gangreserve
> 3 Tage
GEHÄUSEDURCHMESSER
41,5 mm
Uhrwerk
Automatik
Variationen
 -  -  -
 -  -
2802-0400-face
2802-0400-dos
Technische Spezifikationen :

Gehäuse: Durchmesser 41,5 mm, Höhe: 14,3 mm
Uhrwerk: Manufakturkaliber HMC 802 mit automatischem Aufzug,
Durchmesser: 34,0 mm, Höhe: 6,5 mm
Frequenz: 21’600 A/h
Anzeige einer zweiten Zeitzone
Stunden und Minuten
Austauschbares Moser Minutentourbillon
Moser Verzahnung bei Rädern und Trieben
Original Straumann Double Hairspring®
Veredelungen und Verzierungen von Uhrwerk und Bestandteilen von Hand
Schwungmasse aus 18 Karat Rotgold
Automatischer Klinkenaufzug
Transparenter Saphirglasboden
Handgenähtes Armband aus Alligatorleder
Faltschliesse aus massivem 18 Karat Rot- oder
Weissgold mit eingraviertem Moser Logo

2802-0400-seduc-small
tourbillon

Ein Argenté-Zifferblatt mit Sonnenschliff, eine Rotgoldene Faltschliesse und ein Armband aus braunem Alligatorleder runden diese Venturer Tourbillon Dual Time aus Rotgold schön ab.

 

MODUL MOSER TOURBILLON

Das Besondere im Herzen der H. Moser Tourbillon Dual Time ist die austauschbare Moser Tourbillonbaugruppe. H. Moser & Cie. entwickelte dieses ausgeklügelte Minutentourbillon als Baugruppe zur Vereinfachung und Fehlerfreiheit von Assemblage und Wartung. Dies ist nicht einfach, da die Tourbillonkomponenten noch kleiner sind, als die einer herkömmlichen Hemmung. Dank dem Einsatz einer Straumann Double Hairspring® im Tourbillon konnte eine weitere Verbesserung erzielt werden. Die üblicherweise auf eine Spiralfeder wirkende Schwerkraft wird durch die paarweise angeordneten Spiralfedern ausgeglichen. Das Ergebnis ist ein Tourbillon mit optimierter Genauigkeit und höherer Präzision.