ENDEAVOUR

VENTURER

PIONEER

SWISS ALP WATCH

HERITAGE

VENTURER BIG DATE,
Rotgold, Rotgold-Fumé-Zifferblatt

Die Venturer Big Date mit der extragrossen Datumsanzeige, die jederzeit vor- und rückwärts eingestellt werden kann, einem dreiteiligen Gehäuse aus Edelmetall und dezent gewölbtem Saphirglas strahlt eine moderne Eleganz aus und erinnert mit ihrer filigranen Lünette und einer kleinen Sekunde bei 6 Uhr an antike Taschenuhren.

Referenznummer
2100-0401
Gehäusematerial
Rotgold
Zifferblattfarbe
Rotgold fumé
Gangreserve
> 7 Tage
GEHÄUSEDURCHMESSER
41,5 mm
Uhrwerk
Mit Handaufzug
Variationen
 -  -
 -  -
2100-0401_BASE
Technische Spezifikationen :

Gehäuse: Durchmesser 41,5 mm, Höhe: 14,5 mm
Uhrwerk: Manufakturkaliber HMC 100 mit Handaufzug, Durchmesser: 34,0 mm, Höhe: 6,3 mm
Frequenz: 18’000 A/h
Gangreserve: mindestens 7 Tage
Grosse Datumsanzeige
Flash Calendar
Stunden- und Minutenzeiger
Dezentrale Sekundenanzeige
Sekundenstopp
Doppelfederhaus
Double-Pull-Crown-Mechanismus
Moser Verzahnung bei Rädern und Trieben
Austauschbare Moser Hemmung
Original Straumann Spirale® mit stabilisierter Breguet-Endkurve
Anker und Ankerrad aus Gold
Veredelungen und Verzierungen von Uhrwerk und Bestandteilen von Hand
Gangreserveanzeige
Transparenter Saphirglasboden
Handgenähtes Armband aus Alligatorleder
Massivgoldene Dornschliesse mit eingraviertem Moser Logo

2100-0401_IMG1
double-pullcrown

Eingebettet in ein Gehäuse aus Rotgold ist diese Venturer Big Date mit einem dazu passenden rotgoldenen Fumé-Zifferblatt mit Sonnenschliff, einem Armband aus braunem Alligatorleder und einer rotgoldenen Dornschliesse ausgestattet.

Die Venturer Big Date hat eine der grössten Datumsanzeigen auf dem Markt. Dank dem Double-Pull-Crown-Mechanismus kann das Datum einfach vorwärts und rückwärts eingestellt werden, ohne dass dabei versehentlich die Uhrzeit verstellt wird. Diese Uhr ist mit dem H. Moser Flash Calendar ausgestattet, bei dem das Datum blitzschnell schaltet. Die grosse Datumsanzeige im Datumsfenster bei 3 Uhr besteht aus zwei übereinander liegenden Ringen; auf dem oberen Ring befinden sich die Ziffern 1 bis 15, auf dem unteren die Ziffern 16 bis 31. Dadurch erscheint jede Ziffer, unabhängig von ihrer Grösse, immer in der Mitte des Datumfensters, ohne dass eine vorgestellte Null oder Leerstelle erforderlich ist.